Footer text: Lorem ipsum dolor sit amet
Informationen für Patienten
Wir führen Herzkatheteruntersuchungen (Prof. Dr. med. Jeserich, Dr. med. Gauß, Dr. med. Reiser), Kardioversionen (Dr. med. Schöngart, Dr. med. Gauß, Dr. med. Reiser) und Schrittmacherimplantationen (Dr. med. Reiser) in der Dr. Steger Klinik, Nürnberg durch. Sofern Sie Probleme am Herzen oder im Bereich der Gefäße haben, oder z. B. Ihr kardiales Risiko abschätzen wollen, stehen wir Ihnen mit umserem Praxisteam gerne zur Verfügung. Wir bemühen uns um baldigste Berichterstattung an den behandelden Arzt (per Fax innerhalb eines Tages, per Post innerhalb von zwei Tagen), damit Patient und Hausarzt schnellstmöglich über die durchgeführten Untersuchungen und Behandlungsvorschläge informiert sind und diese dann in Ruhe besprechen können. Bei Kassenpatienten bitten wir höflich um das Mitbringen eines Überweisungsscheines. In unserer Filialpraxis Schickenhof 6 in den Seebalder Höfen führen Herr Dr. med. Reiser und Herr Dr. med. Schöngart Herz- und Gefäßuntersuchungen durch. Sowohl bei Fragen zu Ihrem Herzen als auch zu Ihren Gefäßen können Sie sich an diese Filialpraxis wenden. Neben Herzbeschwerden können Sie sich genauso mit Gefäßproblemen wie Beinschwellungen, Krampfadern, V.a. Thrombose, V.a. Durchblutungsstörungen der Beine oder Frage nach Verkalkungen oder Verengungen der Halsschlagadern an uns wenden. Check-up-Untersuchungen werden durchgeführt. Es wird geprüft, ob Sie ein erhöhtes Herzinfarkt- oder Schlaganfallrisiko haben. Auch weiterhin können Sie sich mit Lymphödemen an die Praxis wenden. Mittels der Ergospirometrie bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer modernen Diagnostik zur Abklärung von Luftnot, auch für sportlich aktive Patienten zur Feststellung der Leistungsfähigkeit ist das Verfahren ideal sowie auch als Check up Untersuchung. Wir bieten hier auch ein spezifisches Trainingsprogramm, auch zur speziellen Analyse der Fettverbrennung an.
Desweiteren verfügen wir über zwei moderne Herzultraschallgeräte mit der Möglichkeit einer 3D- Herzdarstellung (siehe Bild unten).
Seit 2007 können wir als weiteres neues sehr modernes Untersuchungsverfahren eine so genannte Spiral-Computertomographische Untersuchung (Spiral-CT) anbieten in Kooperation mit dem Krankenhaus Martha-Maria. Mit diesem Verfahren kann exakt der Grad der Verkalkung der Herzkranzgefäße bestimmt werden und mit einem alters- und geschlechtsspezifischen Kollektiv verglichen werden. Hierdurch können prognostische Aussagen getroffen werden. Unter bestimmten Voraussetzungen (regelmäßiger Herzschlag, Pulsschlag unter 65/min, keine zu starke Verkalkung der Gefäße) kann auch mittels einer so genannten Kontrastmittelgabe eine Darstellung der Herzkranzgefäße durchgeführt werden und Verengungen nachgewiesen bzw. ausgeschlossen werden. Die Anmeldung und Durchführung dieser Untersuchung erfolgt über unsere Praxis.
Unsere Praxis bietet Ihnen das gesamte Spektrum der Untersuchung und Behandlung von Herzkreislauf- und Gefäßerkrankungen sowie Check up Untersuchungen an. Es stehen Ihnen insgesamt 5 moderne Herz- und Gefäßultraschallgeräte zur Verfügung, verschiedene Ruhe-, Belastungs-, und LZEKGs, event recorder, Pulswellenanalyse, LZ EKG watch und vieles mehr. Zusätzlich steht uns ein neues modernstes Untersuchungsverfahren, die Kernspinuntersuchung des Herzens, zur Verfügung mit aktuellster Hard- und Software. Dieses Verfahren hat im Vergleich zu den bisherigen Standard-Untersuchungsmethoden des Herzens verschiedene Vorteile: Es handelt sich um ein unbedenkliches Untersuchungsverfahren. Es werden keine Röntgenstrahlen verwendet sondern Magnetfelder, somit entsteht keine Strahlenbelastung. Es besteht eine sehr hohe Auflösung, so daß im Vergleich zu den Herz-Ultraschall-Untersuchungen z. T. eine deutlich genauere Darstellung und Diagnostik des Herzens möglich ist. Zusätzlich können mit der Untersuchung neue Erkenntnisse gewonnen werden über den Stoffwechsel des Herzens, (sog. Vitalität), d. h. in wie weit der Stoffwechsel des Herzmuskels intakt ist oder z. B. Narben nach einem Herzinfarkt, auch einem unbemerkten, sog. stummen Herzinfarkt, vorhanden sind. Zusätzlich können Informationen zur Durchblutung des Hermuskels (Ischämie) gewonnen werden.
Mit der Pulswellenanalyse (PWA) bestimmen wir während der Blutdruckmessung am Oberarm das Alter Ihrer Gefäße. Während der 5 minütigen Messung werden sämtliche Daten erfaßt und anschliessend ein Report erstellt. Gefäße unterliegen ganz natürlichen Altersveränderungen. Die Gefäßsteifigkeit entspricht dabei dem Gefäßalter.
Footer text: Lorm ipsum dolor sit amet